#1

Heilwärmer und Fixiergurt im Test - hier die Ergebnisse

in Heilwärmer24h 16.10.2010 09:44
von Gisela Kraus • 224 Beiträge

Heilwärmer24h – mit Fixiergurten in drei Größen - im Test bei Gesunde Medizin

Rücken und Nacken – das sind Schmerzpunkte, die nicht nur besonders weh tun können, sondern die auch besonders unangenehm sind. Zur Linderung der Beschwerden wird vieles versucht und einiges probiert. Der Test-Club von Gesunde Medizin hat diesmal erneut den Heilwärmer24h auf die Probe gestellt – oder vielmehr: mit einem von drei unterschiedlich großen Fixiergurten auf den schmerzenden Bereichen festgemacht und auf Wärmewirkung und Rutschfestigkeit getestet.

Vom Hals bis zur Lende – der Rücken ist eine der Hauptproblemzonen, was Schmerzen betrifft. Häufige Auslöser der Beschwerden sind im akuten Fall oft schweres Heben oder Tragen von Gegenständen – Schmerzen im Rückenbereich sind dann fast vorprogrammiert. Verspannungen sind eine weitere Folge, dies kann zu Schonhaltungen und Fehlbelastungen führen – und schlimmstenfalls weitere Schmerzen nach sich ziehen. Wenig verwunderlich ist es also, dass der Test-Club von Gesunde Medizin – allesamt mit schmerzhaften Rücken-, Nacken- oder Gelenkproblemen leider mehr als nur gut vertraut – bereits einiges an Mitteln und Methoden zur Schmerzlinderung versucht hat.

Jetzt also der Heilwärmer24h, der nicht nur einen ganzen Tag lang Wärme spenden soll, sondern dank seiner Fixiergurte auch dafür sorgen will, dass sich die Wärme genau dort ausbreitet, wo sich der Schmerz befindet. Nur wenigen war der Heilwärmer24h bereits vorher ein Begriff, wobei das Prinzip eines Wärmekissens zwar bekannt war, allerdings die Kombination mit einem speziellen Fixiergut zur Halterung nicht geläufig gewesen ist.

Es wurde intensiv getestet – bis zu vier Mal in einer Woche kam der Heilwärmer24h zum Einsatz. Unterer Rücken, mittlerer Bereich, Nacken und Schultern, aber auch Kniegelenke wurden mit dem Wärmekissen erwärmt. Und zwar in fast allen Fällen auch tatsächlich mit einer konstanten, gleichmäßigen Wärme über den ganzen Tag hinweg. Ein solch langer Zeitraum der Wärmeabgabe sorgt damit nicht nur kurzfristig für Schmerzlinderung und Verbesserung der Bewegungsfähigkeit, sondern ermöglicht es auch, dass Wärme die tiefere Muskulatur erreicht und dort eine entspannungsfördernde Wirkung zeigen kann – und somit länger anhaltend für verminderte Beschwerden sorgt, bis hin zur vollständigen Schmerzfreiheit. Anja Milloth aus Frankenthal bestätigt dies aus eigener Erfahrung: „Aufgrund der kontinuierlichen Wärmeabgabe findet auch eine Tiefenwärme statt. Dies wirkt sehr schmerzlindernd und entkrampfend.“

Schmerzlinderung genau dort, wo die Schmerzen auch sitzen – mit dem Fixiergurt war das für die meisten Tester einfach und unproblematisch. Der Fixiergurt in drei Größen gestattet einen flexiblen und dem Schmerzbereich angepassten Tragekomfort, unabhängig davon, ob es der
schmale Hand- oder Kniegelenks-Bereich ist, die eher umständlich erreichbare Schulter-Nacken-Region oder der untere Rücken, dem auf der Gegenseite ein manchmal sehr umfangreicher Bauch gegenüberstehen kann. Mehr noch als die punktgenaue Anwendung überzeugte auch der Sitz des Wärmekissens: „Ohne zu verrutschen hält er fest und selbst bei der Arbeit in der Altenpflege ist er nicht hinderlich“, berichtet Angelika Friedewald aus Witten. Selbst sportliche Aktivität ist möglich, wie das Beispiel von Sylvia Schaffrinna aus Maintal zeigt: „Man kann sogar Sport machen, ohne dass man auf die angenehme Wärme verzichten muss.“ Sie hat aber auch gleich einen Verbesserungsvorschlag für die Gurte: „Der Gurt müsste eventuell an den Enden noch etwas abgerundet sein, damit er angenehmer zu tragen ist.“ Das Material des Gurtes verträgt einigen Testern zufolge auch eine Verbesserung in Haltbarkeit und Verarbeitung: „Einige Fäden des Gurtes lösten sich nach mehrmaligem Tragen“, berichtet Mariola Fuchs aus Bad Homburg.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her teilt der Heilwärmer24h die Tester in zwei Lager. Angemessen und durchaus empfehlenswert, sagen die einen. Zu teuer, da die Wärmekissen nicht wieder verwendbar sind, meinen einige andere. Auch bei chronischen Schmerzen oder vielen Schmerzpunkten unter Umständen eine nicht ganz preiswerte Angelegenheit, überlegt z. B. Michaele Knöferl aus Geltenkirchen: „Jemand, der multiple Schmerzen hat, benötigt vielleicht alle drei Gurtgrößen, das wird eine teure Angelegenheit.“

Das Fazit der Tester war damit fast durchgehend eindeutig: Die Wärme bleibt. Zum einen bleibt sie einen ganzen Tag lang, zum anderen bleibt sie dort, wo sie wirken soll. Und auch, wenn es bekannt ist, dass Wärme bei Rückenschmerzen und Verspannungen hilft, sorgen positive Ergebnisse auch bei den Testern selbst immer wieder für Erstaunen. „Es hat so gut gewirkt, dass ich zeitweise schmerzfrei war“, berichtet z. B. Karlhans König aus Leonberg.

Meinung unserer Leser

Heide Börner, Gerlingen:
„Der Test war für mich außerordentlich positiv – meine Symptome haben sich durch die gleichmäßige Wärme gebessert.“

Charlotte Jugel-Olszewski, Offenbach:
„Der Nutzwert spricht für sich! Und: Nach Rücksprache mit meiner Hausärztin ist das Eisenpulver in den Wärmekissen absolut unbedenklich.“

Lydia Schneider, München:
„Leicht in der Anwendung und unter der Kleidung nicht sichtbar. Angenehm wärmend – ich konnte meinem Beruf nachgehen und die Schmerzen waren schneller weg als sonst.“

Michaele Knöferl, Geltenkirchen:
„Der Heilwärmer24h benötigt wenig Platz, so dass er auch für Personen mit erhöhter Reisetätigkeit geeignet ist.“

Petra Klinkhammer, Mechernich:
„Gute Alternative zum Körnerkissen, ist immer einsetzbar und man braucht keine Mikrowelle.“

Daniela Fischer, Berlin:
„Durch den Fixiergurt sehr gut zu positionieren und eine angenehme Wärme! Schade, dass die Heilwärmer nicht wieder verwendbar sind – gerade in der heutigen Zeit!“

Martina Ziegler, Forstern:
„Ich hatte das Gefühl, dass der Schmerz erträglicher war und dass er auch schneller wieder weg war als ohne Heilwärmer. Ich habe gleich eine neue Packung bestellt!“

Mariola Fuchs, Bad Homburg:
„Die Fixierung an einer schmerzenden Stelle im Schulterbereich war etwas schwieriger, da er nicht waagerecht, sondern leicht diagonal angebracht werden musste. Aber auch das gelang und der schmerzende Bereich konnte sehr gut abgedeckt werden.“

Expertenmeinung

Professor Dr. med. Albrecht Molsberger, Orthopäde in Düsseldorf
Die Wärmetherapie gehört zu den ältesten medizinischen Verfahren überhaupt und hat bei vielerlei chronischen Erkrankungen eine Heilung fördernde Wirkung: Wärme entspannt die Muskeln, verbessert die Durchblutung, optimiert die Elastizität von Muskeln und Sehnen, fördert die Beweglichkeit der Gelenke und lindert Schmerzen.

Medizinische Wärmetherapie wird lokal angewandt. Speziell in der Chinesischen Medizin hat sie sich bei Erkrankungen des Bewegungsapparates bewährt, insbesondere bei Nackenschmerzen, chronischen Kreuzschmerzen und Gelenkbeschwerden. Sogar in der Sportmedizin, z.B. bei Überlastungsschäden wie Muskelzerrungen und Verstauchungen, wird Wärmetherapie angewendet.

Wichtig ist jedoch eine kontinuierliche und punktgenaue Wärmeanwendung und diese ermöglicht der Heilwärmer24h in Verbindung mit dem Fixiergurt. Mir ist keine andere Heilwärmeanwendung bekannt, die 24 Stunden lang eingesetzt werden kann – sowohl zu Hause und bei der Arbeit als auch beim Sport. Häufig ist erst mit dieser Dauerwärmetherapie eine anhaltend heilende und schmerzlindernde Wirkung zu beobachten, z.B. bei chronischem Kreuz- oder Nackenschmerz. Ich empfehle meinen Patienten bei einem Hexenschuss oder bei einem steifen Nacken oft, den Heilwärmer24h eine Woche lang täglich einzusetzen.
Magazin Gesunde Medizin 2009


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sherilet
Forum Statistiken
Das Forum hat 215 Themen und 251 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen