#1

Kopfschmerzen u. Migräne

in Was gibt es Neues 29.05.2012 15:47
von Gisela Kraus • 224 Beiträge

Kopfschmerzen u. Migräne - 20.01.2012

Bei Verdacht auf Verletzungen, Tumorerkrankungen und Blutungen als Kopfschmerzursache sind fachärztliche Untersuchungen sofort und ohne Verzögerung durchzuführen.

Die weitaus häufigsten Kopfschmerzformen entfallen jedoch auf Spannungskopfschmerzen sowie die anfallsartige Migräne. Deren genaue Ursachen sind schulmedizinisch nicht bekannt. Daher werden Reizungen von Schädel, Hirnhäuten, Blutgefäßen im Gehirn und Hirnnerven vermutet.

Wenn nun aber die Ursachen nicht oder nicht genau bekannt sind, so können sie auch nicht gezielt behandelt werden. Ganz anders stellt sich die Situation aus Sicht der Triggerpunkt-Medizin dar. Aus unzähligen Behandlungen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen weiß man, dass muskuläre Triggerpunkte in vielen Fällen die Ursachen für Spannungskopfschmerzen und Migräne sind. Der erfahrene Therapeut erkennt die betroffenen Muskeln sofort und sicher am Tastbefund (Palpation).

Unmittelbar beteiligt sind Muskeln der Nacken-, Hals- und Kopfregion, allen voran der Trapezmuskel (M. trapezius), der Kopfwendemuskel (M. sternocleidomastoideus) sowie der Riemenmuskel des Kopfes (M. splenius capitis).
Sie bestimmen nicht nur die individuellen Schmerzmuster, sondern sind auch wesentlich an den Begleitsymptomen der Migräne beteiligt: Übelkeit, Erbrechen und Sehstörungen.
Somit gibt es durch die Erkenntnisse der Triggerpunkt-Medizin eine klar definierte Ursache und mit der Triggerpunkt-Akupunktur eine präzise Therapie.


Sie ist nahezu frei von Nebenwirkungen und mit einer Erfolgsrate von etwa 80% besonders wirksam. Auch nach einer Erkrankungsdauer von Jahren und Jahrzehnten kann eine Triggerpunkt-Therapie Schmerzstärke und Anfallsdauer nachhaltig senken.


Werden die Anfälle seltener, um im Idealfall ganz zu verschwinden, ist so manche „Migränekarriere“ beendet.
Sind nur einzelne Muskeln betroffen, so ist die Behandlung übersichtlich und oft schon nach wenigen Sitzungen erfolgreich. Bei mehreren betroffenen Muskeln, und das ist die Regel, wird die Behandlungsstrategie komplexer.


zuletzt bearbeitet 29.05.2012 15:48 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sherilet
Forum Statistiken
Das Forum hat 215 Themen und 251 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen