#1

Stress oder Burnout - Aminosäuren bieten Hilfe

in Was gibt es Neues 25.01.2011 16:09
von Gisela Kraus • 224 Beiträge

Stress oder Burnout - Aminosäuren bieten Hilfe
Stress in irgendeiner Form kennt fast jeder. Wenn Stress aber ein bestimmtes Maß überschreitet, wird er gefährlich und kann sogar krank machen. Zum Beispiel dann, wenn Stress sich zu einem Burnout-Syndrom ausweitet, also dem Gefühl, total "ausgebrannt" zu sein. Aber woran erkenne ich, dass ich unter krank machendem Stress leide?

Zum einen gibt es Symptome wie schlechter Schlaf, Tagesmüdigkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden oder Kreislaufprobleme. Diese Symptome bezeichnet man allerdings als "unspezifisch", allso als nicht besonders aussagekräftig. eine messbare Größe jedoch, die direkt mit Stress in Zusammenhang steht, ist das Hormon Cortisol. Bei dauerhaftem Stress wird Cortisol ausgeschüttet, was zu Stresssymptomen wie Schlafproblemen oder auch einem geschwächten Immunsystem führen kann.

Aminosäuren senken den Stress-Pegel
Es ist möglich, gegen Stress und Burnout etwas zu tun. Abgesehen von einer vernünftigen Lebensführung mit gesudner Ernährung, Stressreduktion und ausreichenden Pausen, kann man mit Hilfe von so gesannten Aminosäuren (z.B. aminoplus neurostres und aminoplus burnout als Tagesportionsbeutel) den Cortisol- bzw. den Serotoninspiegel positiv beeinflussen. Aminosäuren sind also nicht nur maßgeblich an der Entstehung von Leben beteiligt, sondern erlangen auch eine hohe Bedeutung in der zukünftigen Therapie des Burnout-Syndroms durch übermäßigen Stress.

Literatur-/Quellennachweis: Magazin Gesunde Medizin 02/2011


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sherilet
Forum Statistiken
Das Forum hat 215 Themen und 251 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen